Das blaue Ding muß zum TÜV

Als wir den 406er gekauft, bzw. abgeholt haben, hatte er noch exakt 4 Tage TÜV. Also ging es heute mit leichter Verspätung zur Hauptuntersuchung. Soweit alles paletti bzw. plaketti. Allerdings dennoch folgende Mängel:

  • es fehlen zwei der Sicherungen für die Bordwandverschlüsse
  • die Achsschenkelbolzen rechts haben etwas Spiel
  • der Anschluß für die Einkreisbremse ist nur in der Landwirtschaft zulässig und nicht mit unserer Zulassung. Der muss entfernt werden.
  • ein Rückstrahler fehlt
Mit dem Unimog 406 beim TÜV

Mit dem Unimog 406 beim TÜV

Beim Kauf des Unimog lagen noch die beiden letzten Berichte von der Hauptuntersuchung bei. Lustigerweise wurde in beiden Berichten bemängelt, dass das Getriebe ölig sei und gereingt bzw. abgedichtet werden müsse. Bei der jetzigen Untersuchung war das Getriebe ebenso ölig aber das war dem Prüfer keinen Kommentar geschweige denn eine Mangeleintragung wert. Ist ja auch ein wenig viel verlangt, ein Unimog 406 ohne öliges Getriebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.